Celerant Command Retail™ - Warenwirtschaft für den Einzelhandel
Celerant Command Retail™ - Warenwirtschaft für den Einzelhandel

Inventur

Das Celerant Command Retail™ Inventur-Modul eignet sich für Warenzählungen, die durch externe Dienstleister aber auch durch das eigene Personal durchgeführt werden. Die Celerant Command Retail™ Software arbeitet perfekt bei jährlichen wie auch halbjährlichen Bestandsaufnahmen, die häufig für eine Filiale im Gesamten durchgeführt wird.

 

Die Software bietet zusätzlich eine Zählzyklus-Funktion, die das terminierte Zählen individueller Artikel ermöglicht.

Sessions

 

Eine physische Bestandsaufnahme enthält eine oder mehrere Sessions. Eine Session ist eine Gruppe von Scans, die in die Inventurliste heruntergeladen wird. Dabei muss nicht berücksichtigt werden, wie diese Scans heruntergeladen werden: Das Celerant Command Retail™ Warenwirtschaftssystem orientiert sich vollständig an den Bedürfnissen des Nutzers wie eine Session bestimmt wird.

Möglicherweise wird jedes Regalfach als eigene Session definiert, vielleicht aber auch nur jede Wand oder gar eine ganz andere Unterscheidung.

Falls ein externer Dienstleister die Zählungen für eine Filiale vornimmt, wird diesem meist eine einzige Datei mit allen Scans der gesamten Filiale zur Verfügung gestellt. Diese Datei wird dann als alleinige Session heruntergeladen.

Herunterladen von Scans

 

Celerant Command Retail™ bietet mehrere Möglichkeiten an um Scans für eine Inventur herunterzuladen. Für kleinere Filialen kann beispielsweise ein Scanner direkt mit dem Arbeitsplatz verbunden werden - die Scans erscheinen dann direkt auf dem Bildschirm.

Falls ein tragbarer Scanner verwendet wird, können die Daten anschließend auf einen Computer heruntergeladen werden.

 

Celerant Command Retail™ verarbeitet dabei die verschiedenstene Datenformate, einschließlich Dateien, die aus mehreren Scans bestehen.

Vergleich der Scans mit Systembeständen

 

Alle Scans können mit dem Systembeständen in Celerant Command Retail™ verglichen werden.

Da Sessions - insbesondere dann wenn die erhaltenen Dateien durch einen externen Dienstleister zur Verfügung gestellt wurden - erst Tage nach der eigentlichen Bestandsaufnahme ins System geladen werden, erstellt Celerant Command Retail™ eine virtuelle Aufnahme der Systembestände.

Diese Aufnahme stellt die Systembestände so zur Verfügung, als ob die Bestandszählung in diesem Moment tatsächlich erfolgt. Dies wiederum erlaubt dem Benutzer eine Vergleichsübersicht zu erstellen, die Unstimmigkeiten der einzelnen Artikel, Kosten oder Handelswerte darstellt.

Anpassung der Bestände

 

Mit nur einem Mausklick kann eine vorab ausgewählte Bestandszählung in die Software übertragen werden.

Innerhalb von wenigen Sekunden wird das System dementsprechend angepasst.

Die Retail-Software erstellt automatisch physische Anpassungstransaktionen, so dass auch zu einem späteren Zeitpunkt Bestandsänderungen und -anpassungen nachvollzogen werden können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© repos europe gmbh